Frösche bei Nacht

4. Mai 2019, Samstag

Frank Derer
Frank Derer

 

Abends ist die Zeit der Amphibien, die sich mit ihren Rufen zu erkennen geben.

Amphibienexperte Hartmut Schader führt uns ins Wormser Ried und hilft bei der Bestimmung. Vielleicht hören wir auch den seltenen Laubfrosch?

 

- Treffpunkt: 21.00 Uhr auf dem Parkplatz Flugplatz Worms.

Info: NABU Worms-Wonnegau 06242-5458


Flora und Fauna in den Mettenheimer Hohlwegen

Mai/Juni 2019

November 2005
November 2005
November 2005 mit Werner
November 2005 mit Werner

Die früher im rheinhessischen Hügelland so typischen Hohlwege sind heute nur noch vereinzelt erhalten geblieben. Eine Vielzahl seltener Tier-und Pflanzenarten haben sich an die speziellen Bedingungen angepasst und hier Lebensraum und Unterschlupf gefunden. Der Mettenheimer Hohlwegeführer Lothar Schäfer erklärt uns die Besonderheiten ihrer Lebensweise, z.B. wie die Larve des Ameisenlöwen ihre Beute in selbst gegrabenen Sandtrichtern fängt.
- Den genauen Termin erfragen Sie bitte ab Ende April bei Jutta Wostbrock: 0151-61409637 oder entnehmen ihn aus der Ankündigung in der Presse.
Nach dem Spaziergang ist eine Einkehr in Mettenheim geplant, eine Anmeldung ist erforderlich. Statt Teilnahmegebühr ist eine freiwillige Spende für den historischen Friedhof möglich.

Löss

von strengen eisvätern gezeugt
von williger windmutter über
hügel geweht in ebenen gebettet
das lösskind

nimmt’s jetzt locker
nach jahren der windstille
trotzt sturwandig verwitterungen
hohlt seine wege sich aus
gibt seinen anteil regen
zurück dem wind
liefert obendrein korn
blüten und wein.
Lössgabe
hätten wir bloß ein wenig
von von der geduld und
großzügigkeit des löss
der sein spiel treibt mit den
wassern den erosionen der
den wind narrt in seinen furchen
kleinsten tieren und blumen
eine behausung spendet und
uns reinen wein einschenkt
Hubert Achenbach Alsheim

NSG Biedensand

12. Mai 2019, Sonntag

Abbildung Blaukehlchen nach ein Foto von Frank Derer
Abbildung Blaukehlchen nach ein Foto von Frank Derer

Das hessische Naturschutzgebiet bei Lampertheim ist einen Besuch wert. Zahlreiche Vogelarten des Auwaldes und der Schilfzonen finden dort ein Zuhause. Das Naturerlebnis ist gerade morgens sehr schön, deshalb ist frühes Aufstehen nötig.
Rückkehr ca. 11.00 Uhr.

Treffpunkt zur Bildung von Fahrgemeinschaften: 07.00 Uhr Floßhafenstraße in Worms, direkt unter der Rheinbrücke.


Info und Leitung: Matthias Bösl 06242-5458


„Mehr Natur in meinem Garten                                  – was kann ich dafür tun?“

15. Mai 2019, Mittwoch

Angesichts von Insektensterben, Rückgang der Vögel und Naturzerstörung allerorten möchten viele Menschen in ihrem privaten Umfeld etwas für die Natur tun. In einem Vortrag von Rainer Michalski, dem Leiter der NABU-Regionalstelle Rheinhessen-Nahe, wird gezeigt, wie man mit einfachen Mitteln und ohne großen Aufwand etwas für die heimische Tierwelt tun kann.
Treffpunkt: 18.00 Uhr in den Räumen der evangelischen Erwachsenenbildung, Römerstraße 76, Worms.
Info:  Cariann Meyer 0157-72593091


NABUtour zum Steinkauz

24. Mai 2019, Freitag

Im rheinhessischen Weinort Mettenheim fühlen sich auch die Steinkäuze wohl und brüten regelmäßig. Bei einer schönen Wanderung durch die Weinberge bekommen wir Einblicke in das Leben der kleinen Eule.

Treffpunkt: 17.00 Uhr vor der Feuerwehr in der Gartenstraße in Mettenheim


Info und Leitung: Matthias Bösl 06242-5458