EWR-Solarpark in Osthofen den 25. September 2020

Am 25. September wurde auf dem Gelände des EWR-Solarparks in Osthofen in Anwesenheit der Presse die naturnahe Umgestaltung des Solarparks Osthofen gefeiert.  Es wurden 60 einheimische Sträucher bzw. Rosen gepflanzt, ein Wildbienenhotel aufgestellt und der Mäh Rhythmus auf der durchaus artenreichen Wiese verändert Es  sollen auch noch mehr Wiesenbereiche weniger gemäht werden und den Insekten zur Verfügung stehen als zu diesem Zeitpunkt. Außerdem wurde ein Wildbienenhotel aufgestellt.
Anwesend waren der Vorstand Herr Wilhelm, Erik Müller, der Umweltbeauftrage des EWR, die VertreterInnen des Projekts „Mehr Natur wagen“ Franz Otto Brauner, Jutta Wostbrock,  Michael Leukam und Cariann Meyer und vom NABU  Christian Henkes, und Matthias Bösl.

2018 wurde dem Unternehmen EWR der Wormser Umweltstar verliehen und man hatte sich verpflichtet weiteres Industriegelände entsprechend umzugestalten.
Leider mussten wir feststellen, dass der vorgeschriebene Bepflanzungsplan der vor Jahren schon festgelegt wurde, nicht umgesetzt war, so wie bei vielen anderen Firmen und Privatleuten.
Das EWR ist offensichtlich bemüht die Versäumnisse aufzuarbeiten.
Seit 2018 wurden außer dem  Solarpark in Osthofen  noch weitere Flächen naturnah aufgewertet: die Umspannanlage im Kirschgartenweg und die Trafostation in der Konventstr. in Worms.
Das Unternehmen plant in weitere Flächen  für mehr Natur zu investieren.


Vortrag 6.September 2018